11727164

Ihr persönlicher Bereich

Anmelden

Objekt 2 von 2
 Vorheriges

Personalunterkunft für das Grünflächenamt Steglitz/Zehlendorf Berlin

12205 Berlin, Appenzeller Str. 8

Objekt bewerten

 
(117)
3.1368 117

Basisdaten zum Objekt

 
 
 
 

Lage des Objektes

Appenzeller Str. 8, 12205 Berlin, Deutschland

Objektart

Betriebshöfe

Art der Baumaßnahme

Neubau

 

Fertigstellungstermin

10.2011

 

 Projektbeteiligte Firmen und Personen

 
 
 
 

Architekt/Planer

UTArchitects

Glogauer Str. 6

10999 Berlin

Deutschland

Tel. +49 30 81492891

 
 
 
 
 

Fachplanung: Tragwerksplanung

Pichler Ingenieure

 
 
 
 
 

Fachplanung: Tragwerksplanung

PRG Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin

 
 
 
 
 

 Mich hinzufügen

 
 
 
 

 Meine Firma hinzufügen

 Verwendete Produkte

 
 
 
 

Jansen Beton- und Granitwerke

Fassade

 
 
 
 

Fassade

 Gebäudedaten

 
 
 
 

Tragwerkskonstruktion

Holz

Anzahl der Vollgeschosse

1-geschossig

Raummaße und Flächen

Bruttogrundfläche

800 m²

 Lage und Umgebung

 
 
 
 
52.42261
13.29684
Personalunterkunft für das Grünflächenamt Steglitz/Zehlendorf Berlin

Personalunterkunft für das Grünflächenamt Steglitz/Zehlendorf Berlin

Appenzeller Str. 8

12205 Berlin

Deutschland

 
Personalunterkunft für das Grünflächenamt Steglitz/Zehlendorf Berlin

Ø-Note

 
(117)
   

 Beschreibung

 
 
 
 

Objektbeschreibung

Auf dem Gelände des denkmalgeschützten Parkfriedhofes Lichterfelde entstand eine Personalunterkunft für das Grünflächenamt Steglitz/Zehlendorf. Der eingeschossige Bau orientiert sich in seiner geringen Höhe an den benachbarten Eingangspavillons des Lichterfelder Parkfriedhofs. Parallel zur Appenzeller Straße ausgerichtet, schafft der Gebäuderiegel eine akustische Abschirmung der benachbarten Wohnbebauung gegen auf dem Werkhof entstehende Lärmemissionen. Daneben wurde eine weitere Garage gleicher Bauart für die Gärtnerei des Friedhofs errichtet.

Der Grundriss der Unterkunft ist in drei Abschnitte - Büros / Personal / Werkstatt & Garage - zoniert. Zur Verringerung von Lärmbeeinträchtigungen sind die Büroräume vom Werkstattbereich durch die zwischengeschalteten Personalräume getrennt.

Zur Straße nach Nordosten ist das Gebäude weitestgehend verschlossen. Dort befinden sich die Technikräume und Lagerflächen. Nach Südwesten öffnet sich das Gebäude raumhoch über eine lichtdurchlässige Fassade zum Werkhof. Das auskragende Dach bildet einen natürlichen Sonnenschutz und schafft einen wettergeschützten Vorbereich, der zur äußeren Erschließung und als Pausenbereich in der warmen Jahreszeit dient.

Beschreibung der Besonderheiten

Das neue Gebäude ist als Holzbau auf einer Bodenplatte aus Stahlbeton konzipiert. Decken und Wände sind in Holzrahmenbauweise vorproduziert, um einen kostengünstigen und schnellen Aufbau zu ermöglichen. Die geschlossenen Rückseiten sind mit hinterlüfteten Holzbekleidungen versehen. Die präzise Fügung der Bekleidungen bestimmt den Charakter der Holzfassaden.

Die lichtdurchlässige Fassade auf der Südwestseite besteht aus Polycarbonatstegplatten und raumhohen Glasfenstertüren. Bei guten Wärmedämmeigenschaften gewährleisten die Stegplatten eine Streuung des Tageslichts tief in den Raum. Die Garagentore werden ebenfalls als lichtdurchlässige Tore aus Polycarbonat-Stegplatten gebaut.

Die Sozialbereiche und WCs sind mit einer mechanischen Lüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet (kontrollierte Lüftung). Büros werden natürlich über Fenstertüren belüftet.

Schlagworte

Personalunterkunft, Berlin, Holzbau, Polycarbonat, Holzfassade,

 Energetische Kennwerte

 
 
 
 

Verwendete Heizenergie

Primär

Gas

 Kommentare (0)

Diskutieren Sie mit: Was ist Ihre Meinung zu diesem Architekturobjekt?

Ihr Kommentar

 
 
 
 

Name

E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)
Bitte angeben, falls Sie eine Antwort von uns wünschen.

Überschrift (optional)

Beitrag

 
 

www.heinze.de ist IVW-geprüft.

© Heinze GmbH 2014 - Architekturobjekte - Personalunterkunft für das Grünflächenamt Steglitz/Zehlendorf Berlin

364329510